Zurück zur Chronik
Premiere der SYSTEMS
Messe München setzt auf ITK-Industrie
Mit der SYSTEMS erschließt die Messe München ab 1969 das Gebiet der Hightech- und Kommunikationsindustrie. Sie wird rasch zu einer wichtigen Plattform für den gewerblichen Mittelstand und die Großindustrie. Dabei profitiert die Veranstaltung auch von ihrem Standort: München gilt bald als eine der wichtigsten Metropolen der Hightechbranche in Europa. In den IT-Boom-Jahren erreicht die SYSTEMS ein vergleichbares Gewicht wie die CeBIT in Hannover und belegt das gesamte Messegelände in Riem. Nach einem Ausstellermaximum im Jahr 2000 und dem Zerplatzen der Dotcom-Blase gehen die Ausstellerzahlen in den Folgejahre sukzessive zurück. Die letzte SYSTEMS findet im Oktober 2008 statt.